Attraktive Kredite bis 50.000 €

Manchem Bundesbürger ist der Gang zur Hausbank peinlich, weil er sich genötigt fühlt, um Kreditzusagen zu betteln. Wer nicht viel verdient oder Investitionen tätigen muss, die er nicht ellenlang erklären möchte, bedient sich mittlerweile einer Onlinebank. In den meisten Fällen handelt es sich um Onlinezweigstellen bereits bekannter Großbanken. Aber auch regional bekannte und kleinere Kreditinstitute haben heute eine Onlinebank, die eigenständig arbeitet. Außer diesen treiben sich leider auch zunehmend unseriöse Kreditanbieter im Internet herum.

Dass man im Internet attraktive Kreditangebote mit oder ohne Schufa, für Problemfälle oder Rentner finden kann, ist heute kein Geheimnis mehr. Doch Sie sollten vorsichtig sein, denn manches entpuppt sich als etwas anderes als das, wonach es zunächst klingt. Sofortkredite werden beispielsweise keineswegs immer sofort ausgezahlt. Auch eine sofortige Kreditzusage bietet keine hundertprozentige Verlässlichkeit. Die Bonitätsprüfung anschließend kann nämlich noch zu einer Antragsablehnung führen. Kreditantrags-Prüfungen sind nicht bei allen Anbietern kostenfrei. Unseriöse Geldgeber nehmen gerne eine Bearbeitungsgebühr oder verlangen als Kreditsicherheit den Abschluss einer Lebensversicherung. Das sind Anzeichen, dass es sich um einen unseriösen Anbieter handeln könnte. Mit Pech zahlt man eine Bearbeitungsgebühr und wird dann im Regen stehen gelassen. Da die Online-Zweigstellen von Großbanken gelegentlich unter anderen Namen auftreten, kann man sie nicht unbedingt korrekt zuordnen. Andererseits kann man die „Schwarzen Schafe“ auch nicht sofort erkennen.

Interessant ist, dass jeder Kreditgeber ein anderes Kreditlimit vorgibt und andere Abzahlungsbedingungen hat. Daher finden sich nicht so viele, die einem ohne Bonitätsprüfung oder Einsicht in die Schufa-Einträge einen Kredit von 50.000 Euro zusagen würden. Bei einer solchen Kreditsumme ist die Seriosität des Geldgebers ungemein wichtig. Möchten Sie sich nicht an Ihre Hausbank wenden, können Sie sich bei einem unabhängigen Finanzberater oder in einem Vergleichsportal erkundigen, welches Kreditinstitut die besten Zinskonditionen bietet. Wichtig ist die Transparenz der Vertrags- und Abzahlungsbedingungen. Unterscheiden muss man zwischen bonitätsabhängigen und -unabhängigen Kreditsummen. Es schadet nichts, auf Testurteile anerkannter Prüfinstitutionen zurückzugreifen. Man möchte schließlich nicht sein Geldproblem vergrößern, sondern eine prekäre Finanzlage entschärfen oder eine wichtige Investition tätigen, von der die Hausbank nichts hält. Dass auch Onlinebanken attraktive Kreditkonditionen bieten, ist hilfreich.

Es lohnt sich, in einem Zinsrechner die Konditionen bei gleicher Laufzeit zu vergleichen, die Zusatzkosten zu erfahren oder sich über die Möglichkeiten von Sonderabzahlungen zu informieren. Direkte Links zu den Anbietern ermöglichen einen Online-Kreditantrag. Man bekommt dann Original-Vertragsformulare zugeschickt, die man mit eigener Unterschrift zurücksendet. Das Kleingedruckte sorgfältig zu studieren, lohnt sich bei hohen Kreditsummen ganz besonders. Außerdem muss Ihnen klar sein, dass bei bonitätsabhängigen Krediten Unterlagen wie Gehaltsnachweis, Kopien eines Personaldokuments bzw. Ausweises oder Kopien von Kontoauszügen vorgelegt werden müssen. Bei so genannten Festpreiskrediten hat die Bonität keine Auswirkungen auf die Rückzahlungssätze. Bonitätsunabhängige Kredite in dieser Höhe sind selten geworden. In Zeiten der Finanzkrise kann sich keine Onlinebank weitere Kreditausfälle leisten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.