In den letzten Jahren sind besonders die Banken und Investmenthäuser sehr stark in Verruf geraten.

In den letzten Jahren sind besonders die Banken und Investmenthäuser sehr stark in Verruf geraten. Und dies nicht ganz zu Unrecht, kann man doch festhalten, dass es die Banken waren, welche die Wirtschafts- und Finanzkrise der Jahre 2009-2012 ausgelöst haben. Durch zahlreiche Spekulationen und Finanzprodukte, die kein Mensch mehr verstanden hat, haben die Banken es geschafft, ganze Volkswirtschaften nah an den Ruin zu treiben. Aber, nicht jede Bank hat sich falsch verhalten – das muss man unbedingt auch festhalten. Zahlreiche Finanzinstitute arbeiten sehr gut und halten sich an ethische Grundsätze.

Diese Banken aufzuspüren, ist aber leider oftmals nicht so einfach – ein Bankenvergleich kann hier helfen.

Aber ein Bankenvergleich kann noch mehr, zum Beispiel bei der Suche nach einem zinsstarken Geldanlageprodukt helfen. Wer sein Geld heute Anlegern möchte, der hat ein natürliches Bedürfnis danach, einen möglichst hohen Ertrag für sein Geld zu bekommen. Neben dem Zins, ist es aber zudem wichtig, dass auch die Sicherheit des Produktes im Mittelpunkt der Betrachtung steht. Denn was hilft es dem Kunden, wenn er theoretisch 10% Rendite erhalten kann, er dafür aber die Gefahr eingeht, Teile seines Geldes zu verlieren.
Speziell zum Thema Geldanlage gibt es daher so genannte Sparrechner oder auch Sparzinsen Vergleiche. Diese Rechner gibt es für alle möglichen Anlagen, z.B. für Tagesgeldkonten, für Festgeldanlagen, aber auch für Sparbriefe und andere Sparkonten. Diese Rechner sind meist sehr einfach aufgebaut, sodass man als Kunde in kürzester Zeit erkennen kann, bei welchem Finanzinstitut man sein Geld gut parken kann und bei welchem nicht.

Aber nicht nur beim Thema Geldanlage ist es wichtig, einen genauen Vergleich der Banken vorzunehmen – auch Kredite sind ein Thema, bei dem man durchaus intensiv vergleichen sollte. Am wichtigsten ist ein genauer Vergleich natürlich bei den größten Krediten, die ein Mensch typischerweise im Laufe seines Lebens abschließt – den Baufinanzierungen. Wer hier falsch beraten wird und demnach zu hohe Zinsen für seine Baufinanzierung bezahlt, der wird unterm Strich viele tausend Euro zu viel bezahlen – Geld, das man sicherlich auch anders hätte besser verwenden können.

Aber auch bei den Privatkrediten sollte man sich genau informieren, bevor man sich auf einen Anbieter festlegt. Wer hier genau die Konditionen der verschiedenen Geldinstitute vergleicht, der kann unter Umständen mehrere hundert Euro im Jahr sparen.
Auch für den Vergleich von Privatkrediten kann man im Internet spezielle Kreditrechner finden, die es einem ermöglichen, in Windeseile die Konditionen der verschiedensten Banken miteinander zu vergleichen. Dabei braucht man dem Rechner in der Regel nur den Darlehensbetrag und die Laufzeit vorgeben und dieser ermittelt dann automatisch die günstigsten Angebote.

Generell kann man sagen, dass die Onlinebanken in dem meisten Geschäftsbereichen wesentlich besser als die normalen Filialbanken abschneiden. Dies liegt im Wesentlichen daran, dass die Internetbanken keinen teuren Vertrieb und kein Filialnetz haben – beides Dinge, die stets von den Kunden mitbezahlt werden und dementsprechend immer zu teureren Kreditkonditionen oder zu niedrigeren Guthabenzinsen führen.
Hinzu kommt, dass man heute in vielen Bereichen getrost auf einen persönlichen Kontakt zu einem Bankangestellten verzichten kann, sind diese doch sowieso stets angehalten, bestimmte Produkte an die Kunden zu verkaufen und können daher kaum objektiv beraten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.