Konto und Kreditkarte ohne Schufa

Wenn Sie bei einer Bank ein Konto eröffnen wollen, holt diese in der Regel zunächst eine Auskunft bei der Schufa über Sie ein. Die Schufa ist eine Institution, die eng mit den deutschen Banken zusammenarbeitet. Wenn Sie ein Konto eröffnen, informiert die Bank die Schufa darüber. Wenn Sie einen Kredit aufnehmen, wird die Schufa ebenfalls informiert. Doch informiert die Bank in diesem Fall nicht nur die Schufa, sie holt auch Informationen über den Kunden ein. Dabei wird zum Beispiel die Gesamtsumme der aufgenommenen Kredite überprüft. Außerdem teilt die Schufa der Bank mit, ob der Kunde bei den bisherigen Krediten die Raten zuverlässig beglichen hat oder ob es zu Versäumnissen kam. Diese Auskunft hat weitreichende Folgen für alle Bankgeschäfte.
Die Folgen einer negativen Schufaauskunft
Sollte ein negativer Schufaeintrag bestehen, hat dies weitreichende Folgen. Die Aufnahme eines Kredits ist so beinahe unmöglich. Selbst ein Girokonto mit Dispokredit wird in der Regel nicht gewährt. In vielen Fällen haben die Kunden sogar Probleme bei der Eröffnung eines reinen Guthabenkontos. Obwohl hier kein Kredit benötigt wird, verweigern viele Banken die Kontoeröffnung. Die Folgen eines negativen Schufaeintrags sind darüber hinaus für viele Jahre bemerkbar. Zwar ist es unter gewissen Umständen nach einigen Jahren möglich, den Schufaeintrag zu löschen, doch bis zu diesem Zeitpunkt wird beispielsweise der normale Zahlungsverkehr mit einem Girokonto oder einer Kreditkarte, wie er im Alltag üblich ist, erheblich eingeschränkt.
Konto ohne Schufa eröffnen und Kreditkarte beantragen
Wenn Sie sich in einer solchen Situation befinden, haben Sie sicherlich bereits festgestellt, dass es ohne Konto und Kreditkarte schwerfällt, viele Alltagsgeschäfte zu erledigen. Es kommt hinzu, dass man, wenn man bei einer Bank einen Antrag auf eine Kontoeröffnung ohne Schufaauskunft stellt, oft nur mit wenig Respekt behandelt wird. Eine gute Lösung kann daher die Suche nach einem schufafreien Konto im Internet sein. Hier gibt es viele Anbieter, die sich auf solche Kunden spezialisiert haben. Hier finden Sie ein breites Angebot für die Eröffnung eines Girokontos ohne Schufaauskunft. In vielen Fällen wird auch eine Kreditkarte bewilligt. Im Internet können Sie die verschiedenen Anbieter leicht miteinander vergleichen und so finden Sie schnell das günstigste Konto. Zwar sind die Gebühren, die für ein Konto ohne Schufaauskunft anfallen, in der Regel etwas höher als bei einem normalen Konto, doch stellt dies dennoch eine gute Möglichkeit dar, um wieder alle alltäglichen Bezahlvorgänge wie gewohnt durchführen zu können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.