Fast jeder Verbraucher besitzt in der heutigen Zeit eine Kreditkarte

Fast jeder Verbraucher besitzt in der heutigen Zeit eine Kreditkarte. Diese hat zweifelsohne ihre Vorteile, die darin zu sehen sind, dass bargeldlos und sicher eingekauft werden kann. Mittlerweile gehört die Kreditkarte zu dem Standardangebot einer jeden Bank, wenn der Verbraucher ein neues Konto eröffnet. Aber selbst wer schon länger bei einem Finanzinstitut Kunde ist und bisher noch keine Karte besitzt, wird diese früher oder später angeboten bekommen.

Um diese jedoch erhalten zu können, wird eine Bonität vorausgesetzt, was bedeutet, dass kein negativer Eintrag in der Schufa vorhanden sein darf. Andernfalls hat der Bankkunde die Möglichkeit, eine Kreditkarte auf Prepaidbasis zu erhalten, bei der erst ein bestimmter Betrag aufgeladen werden muss, der dann zur freien Verfügung nutzbar ist. Jedoch wird für beide Variationen der Kreditkarten ein jährlicher Beitrag erhoben. Noch längst nicht alle Banken sind in der Lage, eine kostenlose Kreditkarte anbieten zu können.

Es gibt jedoch Alternativen, denn einige Direktbanken haben auf dieses Bedürfnis reagiert und stellen dem Verbraucher bei einem kostenlosen Girokonto auch eine kostenlose Kreditkarte zur Verfügung. Wer jedoch kein zusätzliches Konto wünscht, wird bei einigen anderen Anbietern möglicherweise fündig werden, denn es ist zweifelsohne möglich, auch ausschließlich eine Kreditkarte ohne Jahresgebühr bestellen zu können. Allerdings ist es wichtig, dazu einen Vergleich durchzuführen, um die passende Karte für seine ganz speziellen Bedürfnisse zu finden und ebenso wird es schwierig werden, ohne die Vergleichshilfe die Anbieter in diesem Bereich herausfiltern zu können.

Sehr häufig werden Kreditkarten kostenlos für Studenten oder Auszubildende angeboten. Hierbei liegt die Besonderheit darin, dass diese lediglich ein geringes Kartenlimit aufweisen können, auf eine Jahresgebühr wird aber grundsätzlich verzichtet. Dies gilt bis zum Ende der Ausbildung oder aber bis zum Abschluss des Studiums. Erst danach wird die Jahresgebühr für die Nutzung der Karte erhoben. Weiterhin ist es wichtig, nicht nur auf den Erlass der Jahresgebühr zu achten, sondern ebenfalls einen Vergleich anzustellen, wie es sich bei einem Auslandseinsatz verhält. Diverse Anbieter, welche die Kreditkarte kostenlos anbieten, verlangen in solch einem Fall wiederum Gebühren für eine bargeldlose Bezahlung oder einer Automatenabhebung im Ausland. Diese können bis zu drei Prozent vom Umsatz betragen, so dass dann wiederum die Nutzung der Karte schnell sehr teuer werden kann.

Einen Vergleich für die kostenlose Kreditkarte findet der interessierte Verbraucher zweifelsohne im Internet. Auf spezialisierten Vergleichsseiten werden ebenfalls aktuelle Informationen zum Thema zur Verfügung gestellt. Natürlich ist eine gut sortierte Aufstellung aller Anbieter vorhanden, bei denen eine Kreditkarte kostenlos beantragt werden kann. Sind die dazugehörigen Konditionen sowie mögliche Zusatzleistungen, wie ein Bonusprogramm oder verschiedene Arten der Versicherung, in Augenschein genommen worden und die Karte gefunden worden, die zu den eigenen Vorstellungen sowie der individuellen Lebenssituation passt, kann die Beantragung umgehend online erfolgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.