Wie teuer ist ein Kredit genau?

schufa-auskunft-scoreWer kennt das nicht? Es gibt einen finanziellen Engpass, den man kurzfristig überbrücken muss. Oder es steht eine dringende, oftmals kurzfristige Anschaffung an, für die jedoch nicht genügend Rücklagen vorhanden sind. Hier kann ein Kredit helfen, doch wie teuer ist ein Kredit eigentlich genau?

Diese Frage lässt sich pauschal nicht so einfach beantworten. Für einen Kredit werden neben den fälligen Zinsen teilweise auch noch (versteckte) Zusatzkosten erhoben. Wie hoch der Zinssatz für einen Kredit liegt, ist von Bank zu Bank unterschiedlich und kann mitunter stark variieren. Deshalb ist ein Vergleich der verschiedenen Angebote unbedingt zu empfehlen. Die Höhe des Zinssatzes hängt jedoch noch von weiteren Faktoren ab. Die Bonität des Kreditnehmers, die Höhe der Kreditsumme, die Laufzeit und die Höhe der monatlichen Rate spielen beim angebotenen Zinssatz eine ebenso wichtige Rolle.

Mehrere Faktoren spielen bei den Kreditkosten eine Rolle

Grundsätzlich gilt: Der Kredit wird umso teurer, je niedriger die Rate und je länger die Laufzeit eines Kredits ist. Wird der Kreditvertrag über einen Kreditvermittler abgeschlossen, werden zusätzlich Provisionen fällig, die bei der Berechnung der Kreditkosten nicht vergessen werden dürfen. Dem Verbraucherkreditgesetz zufolge muss die Summe der Kosten immer explizit im Darlehensvertrag genannt werden. Außerdem schreibt die Preisangabenverordnung vor, dass bei Ratenkrediten auch stets der effektive Jahreszins angegeben werden muss.

Oft wird den Verbrauchern im Zuge eines Kreditvertrages jedoch noch eine sogenannte Restschuldversicherung angeboten, die den Kredit(nehmer) vor unvorhergesehenen Ereignissen wie Krankheit, Arbeitslosigkeit oder Tod finanziell absichern sollen. Verbraucherschützer weisen jedoch darauf hin, dass die Kosten für eine solche Versicherung oftmals erheblich höher sind als für normale Risikoversicherungen und die Kreditkosten immens erhöhen. Aufgepasst: Die Kosten für eine Restschuldversicherung sind nicht im Effektivzins enthalten, mit dem die Banken werben!

Übrigens: In der Vergangenheit haben Banken und Kreditinstitute häufig auch Bearbeitungsgebühren in Höhe von einem bis vier Prozent der Darlehenssumme bei Privatkrediten erhoben. Nach den aktuellen Urteilen des Bundesgerichtshofes vom Mai und Oktober 2014 ist dies unzulässig.

Wer einen Kredit aufnehmen will, sollte immer die Konditionen verschiedener Angebote sorgfältig prüfen und miteinander vergleichen und dabei auch auf versteckte Kosten achten. So lässt sich am Ende ein Kredit finden, der zu den persönlichen Bedürfnissen passt und trotzdem günstig ist!

Schlechte Erfahrungen mit Kreditvermittlern

Das Internet kann einen leicht in die Schuldenfalle treiben, weil es unzählige Möglichkeiten gibt, mit einem Klick Geld auszugeben. Ebenso bietet es aber auch Möglichkeiten, Kredite zur Schuldendeckung aufzunehmen, sich umfassend zu verschiedensten Finanzfragen zu informieren oder eine Schuldnerberatung zu kontaktieren.So kann man sich beispielsweise in Foren und auf Webseiten von Finanzdienstleistern über Erfahrungen informieren, die andere mit Kreditvermittlern gemacht haben. Weiterlesen