Eine weitere Variante von Krediten ohne Bonitätsprüfung

Eine Kreditvergabe ist für das Kreditinstitut ein Geld verleihen gegen Zinsen. Dabei geht der Kreditgeber das Risiko ein, dass der vergebene Kredit nicht, nur teilweise oder nicht pünktlich zurückgezahlt wird. In der Bankensprache ist es das Kreditausfallrisiko. Das muss so gering wie möglich gehalten werden, damit die Kreditvergabe für den Kreditgeber kein Minusgeschäft wird. Aus diesem Grunde wird vor der Entscheidung die Bonität des Antragstellers genau geprüft. Weiterlesen

Anfordern der kostenlosen Schufa-Auskunft

Die Schufa speichert als Auskunftei Daten über finanzielle Vorgänge von Bürgern, allerdings nur bestimmte Daten über Kredite, Kontoeröffnungen, Kreditkartenausgaben, Telekommunikations- und Versandhandelsverträge. Ebenfalls werden negative Kreditereignisse (abweichendes Zahlungsverhalten) und Insolvenzen sowie die Eidesstattliche Versicherung oder der Haftbefehl zu ihrer Erzwingung gespeichert, auch erneute Kreditanfragen (für jeweils 10 Tage). Jeder Bürger hat das Recht, nach § 34 BDSG einmal jährlich eine kostenlose Schufa-Auskunft über sich selbst anzufordern. Darüber hinaus ist für eine einmalige Gebühr von 18,50 Euro ein unbefristeter Online-Zugang möglich. Weiterlesen

Die Schufa ist keine Behörde, vielmehr als Aktiengesellschaft organisiert und gehört Banken, Sparkassen, Versandhandels- und Telekommunikationsunternehmen.

Die Schufa speichert nach eigenen Angaben 440 Millionen Informationen zu 65 Millionen Bürgern. 90 Prozent dieser Informationen sollen positiven Inhalts sein. Sie selbst können täglich mit ihr in Berührung kommen, oft ohne dass Sie etwas davon ahnen. Weiterlesen