Die Zahl der Menschen mit einem negativen Eintrag bei der Schufa steigt seit Jahren an

Die Zahl der Menschen mit einem negativen Eintrag bei der Schufa steigt seit Jahren an. Solchen Personen ist in der Regel über einen längeren Zeitraum hinweg die Teilnahme am normalen wirtschaftlichen Leben verbaut: Sie erhalten bei den meisten Banken keine Kredite.
Dies gilt darüber hinaus auch noch über eine Dauer von bis zu drei Kalenderjahren, nachdem die Schulden getilgt wurden und kommt damit faktisch einer Art von Vorstrafe gleich.
Verbraucherkredite ohne Schufa sind hier die naheliegende Lösung.

Ein Verbraucherkredit wird auch als Konsumentenkredit bezeichnet. Es handelt sich hierbei um ein Darlehen, das dem privaten Verbrauch dient. Anders als etwa bei einem Bauspardarlehen ist der Kunde keinerlei Rechenschaft über die Verwendung der geliehenen Summe schuldig.
Verbraucherkredite werden häufig etwa zur Finanzierung eines Autos oder einer Urlaubsreise, zur Ratenzahlung teurer Anschaffungen oder auch einfach zur Umschuldung verwendet.

Im Vergleich zu einem Bauspardarlehen fällt die Verzinsung eines Verbraucherkredits höher aus; indes ist ein solches Darlehen erheblich günstiger als ein Dispositionskredit oder der Einsatz einer Kreditkarte.
In der Regel werden eine feste Laufzeit und feste monatliche Rückzahlungsraten vereinbart, so dass eine sofortige Rückzahlung nicht oder nur unter erheblichen zusätzlichen Kosten und Gebühren möglich ist. Verbraucherkredite werden meist über Summen von etwa € 5.000,- gewährt.
Da Verbraucherkredite häufig der Erfüllung spontaner Wünsche dienen, werden sie rasch zur Verfügung gestellt; häufig kann sich der Kunde die gewünschte Summe direkt am Bankschalter abholen.

Das Internet hat es ermöglicht, dass auch Banken mit Sitz im Ausland in Deutschland Dienste der Kreditvergabe anbieten können. Solche online Banken sind nicht den strengen deutschen Regeln der Kreditvergabe unterworfen, so dass Verbraucherkredite auch ohne Schufa vergeben werden können.
Deutsche Geldinstitute haben darauf reagiert, indem sie neuerdings Dépendancen im Ausland unterhalten, um die quantitativ ständig steigende Anzahl von Kunden bedienen zu können, die unter hiesigen Bedingungen als nicht kreditwürdig eingestuft würden. Eine Reform der deutschen Gesetzgebung scheint hier überfällig zu sein, da die Vorgaben von der Realität schlicht überholt worden sind und sich dieser Prozess auch nicht mehr rückgängig machen lässt.

Für einen Verbraucherkredit ohne Schufa über eine online Bank genügt in der Regel die Vorlage eines Arbeitsvertrags sowie der Kontoauszüge der letzten sechs Monate, die einen regelmäßigen Zahlungseingang dokumentieren. Der Kredit wird dann schnell und ohne bürokratische Hürden gewährt und dem Kunden sofort zur Verfügung gestellt.
Mittlerweile gibt es auch für Arbeitslose, Studierende oder Selbstständige mit unregelmäßigen Einkünften Verbraucherkredite ohne Schufa.
Im Allgemeinen ist die Verzinsung eines solchen Darlehens etwas höher als bei einem „regulären“ Verbraucherkredit, immerhin aber ermöglicht ein solcher Kredit es den Kunden, wieder am normalen Leben teilzunehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.